Breitband-Modellprojekte-Chance für mittelsächsische Gemeinden.

Zur Ausschreibung eines Förderwettbewerbs für Breitband-Modellprojekte durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie erklärt die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann:

„Hochleistungsfähige Breitbandnetze sind ein wichtiger Standortfaktor, der die Lebensqualität und Attraktivität ländlicher Räume erhöht. Daher begrüße ich ausdrücklich den vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgeschriebenen Förderwettbewerb “Modellprojekte für den Breitbandausbau” und ermutige unsere Kommunen zur Teilnahme.

Durch diesen Wettbewerb soll der Aufbau von Hochleistungsnetzen mit einer Bandbreite von mind. 50 Mbit/s in Regionen ermöglicht werden, in denen dies wirtschaftlich schwer realisierbar ist. Zuwendungsfähig sind Aufwendungen für den Aufbau passiver Infrastrukturen, insbesondere Bau-, Grabungs- und Verlegearbeiten sowie Materialkosten z.B. für Leerrohre und Kabel.

Der Wettbewerb knüpft an die Breitbandverfügbarkeitsanalyse an, die seit dem 25. August 2010 vorliegt. Interessierte Gemeinden können sich bis zum 15. November 2010 mit einer Projektskizze beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bewerben. Zuwendungen werden im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse an die Zuwendungsempfänger gewährt.“

Berlin, den 17. September 2010; Karsten Geburtig (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.