Brieffreundschaften in Deutschland gesucht.

Schüler der Namib Primary School Swakopmund suchen Brieffreundschaften zu Kindern aus Deutschland. Als Mitglied der Deutsch-Namibischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag erklärt die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann:

„Wer kennt Kinder, insbesondere Mädchen, die an einer Brieffreundschaft mit Schülerinnen und Schülern in Swakopmund/Namibia interessiert sind? Siebtklässler der Namib Primary School Swakopmund und etwa 13/14 Jahre alt sind, haben diese Frage bzw. diesen Wunsch an die Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. herangetragen.

Dieses Anliegen unterstütze ich natürlich gern – liegt mir doch die Verständigung über Länder- und Kontinentgrenzen hinaus sehr am Herzen. In Swakopmund geht es um Kinder, die alle ein wenig Deutsch sprechen, ansonsten überwiegend Englisch – aber es geht natürlich auch um die Förderung von Deutsch als Fremdsprache und die frühe Aktivierung interkultureller Zusammenarbeit und die Belebung deutsch-namibischer Partnerschaften.

Die Namib Primary School Swakopmund (bis 1997 Deutsche Grundschule Swakopmund) ist eine von 14 Schulen im 34.000 Einwohner zählenden gleichnamigen Küstenort, der immer eine Reise wert ist. So lassen sich später während eines Urlaubsbesuches die Brieffreunde auch mal persönlich kennenlernen.

Etwaige Antworten und Adressen werden möglichst bald erbeten. Parallel zu den Postadressen potentiell Interessierter sollten durchaus auch Mailadressen zur Verfügung gestellt werden.

Iris Grädler, Deutschlehrerin an der Namib Primary School, nimmt Antworten oder zusätzliche Fragen zu diesem Anliegen unter iris_graed24@yahoo.de gerne entgegen.

Berlin, den 2. Dezember 2011
Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.