Hilfe für die Flutopfer in Pakistan.

Aufgrund der verheerenden Lage der Flutopfer von Pakistan erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann:

Mehr noch als die Hilfe der Bundesregierung braucht es die Hilfsbereitschaft der Bürger unseres Landes um die Menschen in ihrer Not zu unterstützen und zu helfen ihr Leben und ihr Land wieder aufzubauen.

Nach Angaben der pakistanisch-staatlichen Naturkatastrophenagentur (NDMA) sind schätzungsweise 17 Millionen Menschen von den Ausmaßen der verheerenden Katastrophe betroffen.

Auch deutsche Helfer sind vor Ort aktiv. Ein Expertenteam des Technischen Hilfswerks (THW) ist beispielsweise in der Region Sindh mit der Trinkwasseraufbereitung betraut und versucht die Wasserversorgung sicherzustellen. Dabei wird der Einsatz des THW von der Bundesregierung unterstützt. Bilateral hat die Bundesregierung durch das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bisher 25 Millionen Euro für die humanitäre Hilfe in Pakistan bereitgestellt. Ebenfalls sind die christlichen Hilfswerke Caritas international und die Diakonie Katastrophenhilfe an der Hilfe beteiligt.

Die Menschen insbesondere in den südlichen Provinzen Sindh und Punjab sind dringend auch auf private Spenden aus Deutschland und Europa angewiesen. In den letzten fünf Jahren ist Pakistan auf dem Index der Weltbank für politische Stabilität zurückgefallen. Nun besteht außerdem die Gefahr, dass die Taliban die katastrophale Lage vor Ort zu ihren Zwecken ausnutzt.

Ganz besonders sind jedoch die Kinder betroffen. Nicht nur, dass sie ihr Zuhause und schlimmstenfalls ihre Familien verloren haben, so ist vor allem der wichtigste Pfeiler der Armutsbekämpfung – die schulische Bildung -  ins Wanken geraten. Teilweise sind Schulen zerstört worden oder sie werden als Notunterkünfte gebraucht.

Private Spenden werden dringend benötigt um den Menschen in Pakistan wieder eine Perspektive zu geben, die medizinische Versorgung und die Infrastruktur wieder aufzubauen, und die Not der Bevölkerung vor Ort zu lindern, so die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann.

Spendenkonten sind bei der

Caritas international Freiburg
Spendenkonto 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00
Stichwort: „Fluthilfe Pakistan“

Diakonie Katastrophenhilfe Spendenkonto 502 707
Postbank Stuttgart
BLZ 600 100 70
Stichwort: „Pakistan Fluthilfe“

Spendenkonto und Spenden-Telefon der Aktion Deutschland Hilft: Spendenkonto: 10 20 30
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Spenden-Stichwort: Flut Pakistan
Spendenhotline: 0900 55 10 20 30 eingerichtet.

Berlin, den 23. September 2010
Andrea Brünicke (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.