Innovationspreis für Klima und Umwelt 2011.

Die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann informiert über die Ausschreibung des Innovationspreises für Klima und Umwelt 2011 des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI):

„Bis zum 23. Mai 2011 können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen für den Innovationspreis Klima und Umwelt 2011 (IKU) bewerben. Gesucht werden innovative Technologien, Techniken, Verfahren und Prozesse sowie Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Ziel ist es, industriell verwertbare Innovationen in fünf Kategorien zu prämieren. Die fünf Wettbewerbskategorien sind: Prozessinnovationen für den Klimaschutz, Produkt- und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz, Umweltfreundliche Technologien, Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen, Technologietransfer. Dotiert ist der ausgeschriebene Preis mit insgesamt 125.000 Euro. Die Gewinner nehmen automatisch am europäischen Wettbewerb „European Business Awards for Environment“ teil.

Bewerbungen sind an den wissenschaftlichen Partner des IKU, das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Breslauer Straße 48 in 76139 Karlsruhe zu richten. Auf Grundlage der Empfehlungen der Innovationsexperten des Fraunhofer ISI wählt dann eine hochrangig besetzte Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien die Preisträger aus. Allerdings erhebt das Frauenhofer Institut für System- und Innovationsforschung für die Einreichung pro Vorschlag eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 200 Euro.

Weiterführende Informationen zur Teilnahme sowie zur Bearbeitungsgebühr und das Bewerbungsformular stehen unter www.iku-innovationspreis.de zur Verfügung.“

Berlin, den 8. April 2011
Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.