Innovationspreis Weiterbildung 2011.

Die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann ruft zur Teilnahme am Innovationspreis Weiterbildung 2011 des Freistaates Sachsen auf:

Der Freistaat Sachsen vergibt in diesem Jahr zum zehnten Mal den Preis für beispielhafte Innovationen in der allgemeinen, beruflichen, wissenschaftlichen, politischen oder kulturellen Weiterbildung in Sachsen. Mit der Auszeichnung sollen herausragende Ideen oder Projekte zur Weiterbildung öffentliche Anerkennung erfahren. Alle im Freistaat Sachsen ansässigen und in der Weiterbildung tätigen juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder gemeinnützige juristische Personen des Privatrechts können sich bis zum 1. Mai 2011 beim Sächsischen Bildungsinstitut (Dresdner Straße 78 c, 01445 Radebeul) mit ihren Projekten bewerben.

Insgesamt ist der Preis mit bis zu 40.000 € dotiert. Die vom Sächsischen Landesbeirat für Erwachsenenbildung benannte Jury entscheidet über die Preisvergabe, welche voraussichtlich am 10. November 2011 in Dresden stattfinden wird.

Den Kandidatenstatus hatten in den vergangenen Jahren auch Bewerber aus dem Landkreis Mittelsachsen, unter anderem die „Grüne Schule Grenzenlos“. Im Jahr 2009 ging der Preis sogar in die Kreishauptstadt Freiberg an die TU Bergakademie. Das prämierte Projekt seinerzeit war die Führungskräfteentwicklung durch wissenschaftliche Weiterbildung von Doktoranden. Auch der Verein Chancen für Sachsen e.V. aus Freiberg mit dem Projekt Karriere hier – Unterstützung nachhaltiger Berufsorientierung Jugendlicher – Verhinderung der Abwanderung von motivierten jungen Menschen gehörte im Jahr 2008 zu den Preisträgern.

Berlin, den 23. Februar 2011
Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.