Ins Rollen gekommen – Planfeststellungsverfahren zum Striegistalradweg kann beginnen.

Wie die Bundestagsabgeordnete für Mittelsachen, Veronika Bellmann, bereits am Freitag letzter Woche erfuhr, sind die Planungsunterlagen ebenfalls am Freitag, den 28. Januar 2011, seitens des Straßenbauamtes an die Landesdirektion Chemnitz übergeben worden:

„Damit kann das reguläre Planungsfeststellungsverfahren beginnen. Ich hoffe, dass sich in Anhörungen und bei dem Erörterungstermin viele Bürger mit ihren Stellungnahmen einbringen und ich hoffe außerdem, dass für strittige Punkte gute Kompromisse gefunden werden können.

Da war aus den Reihen der Bürgerinitiative schon ein sehr hilfreicher Vorschlag zu hören. So z.B. wenn es um den Streitpunkt Versiegelung der gesamten Fahrstrecke geht. Statt eine komplette Versiegelung der Fahrstrecke mit Bitumen könnten andere Materialien, wie Steinsand oder desgleichen verwendet werden. Das wäre für einen Radweg als Oberfläche ausreichend und vermutlich auch noch kostengünstiger“, sagte Veronika Bellmann abschließend.

Freiberg, den 1. Februar 2011
Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.