Jugendportal des Deutschen Bundestages im neuen Look.

Die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann informiert über die Neugestaltung des Jugendportals des Deutschen Bundestages:

„Der Internetauftritt des Bundestages wurde gründlich überarbeitet. Mit aktuellen Themen aus dem Parlament und neuen interaktiven Beteiligungsmöglichkeiten richtet sich die Website an Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 20 Jahren.“

Was ist neu bei mitmischen.de?

Der gut eingeführte Name mitmischen erhält als eindeutigen Hinweis auf die Website den Zusatz “.de”. Frische Farben, die intuitive Bedienbarkeit und eine Kommentarfunktion für alle Artikel sind neue Elemente, ausgerichtet auf Interaktion und multimedialen Zugang.

Alle Texte werden um Fotostrecken, Videos oder Audiobeiträge ergänzt. Sämtliche Beiträge verfassen Jugendliche im Alter zwischen 14 und 24 Jahren selbst, angeleitet von jungen Redakteurinnen und Redakteuren der mitmischen-Redaktion. So wird einerseits eine hohe journalistische Qualität sichergestellt, aber auch auf Augenhöhe mit den Jugendlichen kommuniziert. Inhalt, Stil und Sprache entsprechen der jungen Zielgruppe.
Für junge Autoren bietet sich hier eine hervorragende Möglichkeit, das journalistische Schreiben zu erlernen.

Softlaunch – ein Start zum Mitmachen

Der Auftritt startet als sogenannter Softlaunch und damit noch nicht ganz vollständig in Funktion und Inhalten. Bis Ende Juni soll die Seite dann komplett sein – mit aktiver Unterstützung der Nutzerinnen und Nutzer. Sie sind aufgerufen, sich an der Weiterentwicklung zu beteiligen.

Inhalt und Ziele

Das Parlamentsportal für Jugendliche gibt es seit sechs Jahren. Die Idee dahinter: Jungen Nutzern parlamentarische Themen nahe bringen, ihnen zeigen, welchen Einfluss Entscheidungen im Bundestag auf ihr Leben haben. Fragen “Wie entsteht ein Gesetz?”, “Was ist ein Misstrauensvotum?” oder “Wer kontrolliert die Regierung?”, aber auch aktuelle Themen wie die Debatte zur Präimplantationsdiagnostik, der Papstbesuch oder Gewalt an Schulen werden auf mitmischen.de erörtert. Die Jugendlichen haben über mitmischen.de auch die Möglichkeit, direkt mit Abgeordneten aller Bundestagsfraktionen über Themen wie Staatsverschuldung oder Integration zu chatten. Hierfür stellen sich immer wieder gern Abgeordnete aller Fraktionen zur Verfügung.

Die mitmischen-Community

Monatlich verzeichnet mitmischen.de rund 250.000 Seitenabrufe und verfügt über eine aktive Community von rund 10.500 angemeldeten Nutzern. Einsteigen kann jeder, etwa durch die Teilnahme an Abstimmungen, das Kommentieren von Artikeln oder den Austausch im Forum. Die Themen orientieren sich hauptsächlich an aktuellen Debatten und Themen im Parlament.

Berlin, den 9. Mai 2011
Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.