PSW in Brand-Erbisdorf ist gerettet.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann teilt mit, dass die im Insolvenzverfahren befindliche PSW gerettet ist. Der Übergang zum Investor Henning Grundstücksgesellschaft mbH mit den Gesellschaftern Rose und BSB Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg ist zum 1. November 2009 vollzogen worden.

Veronika Bellmann: „Ich bin sehr froh, dass die Zukunft von PSW gesichert ist. Mit der Übernahme hat sich das Anfang September 2009 abzeichnende konkrete Übernahmeangebot bewahrheitet. Die Gespräche mit dem Geschäftsführer Herrn Wittmann, dem Betriebsrat, der Sächsischen Aufbaubank, der Sächsischen Beteiligungsgesellschaft mbH und dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit haben Früchte getragen. Für die Zukunft der Henning PSW bin ich sehr zuversichtlich, da sich die Produktpaletten beider Unternehmen sehr gut ergänzen und dem Markt eine ausgezeichnete Produktqualität zur Verfügung gestellt werden kann. Insgesamt konnten 54 Arbeitsplätze gerettet werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich die Auftragslage in naher Zukunft stabilisieren wird und die Zahl der Mitarbeiter wieder steigen wird. Mit der Rettung von PSW bleibt der traditionelle Schmiedestandort Brand-Erbisdorf erhalten.

Der verantwortliche Investor Herr Rose wird sich am 19. November 2009 ein Bild vor Ort in Brand-Erbisdorf machen. Geschäftsführer der Henning PSW wird Herr Wittmann sein.

Berlin, den 12. November 2009; Markus Jaeger (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.