Schnelle Rechner kommen aus Sayda.

Die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann informiert über die Interessen- und Begabtenförderung in Mittelsachsen:

„Neben dem Schülerforschungszentrum Sachsen gibt es viele weitere Angebote zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler. Das Bezirkskomitee Chemnitz bietet für Schülern, Lehrern und Eltern zahlreiche Möglichkeiten und Informationen über das Internetportal www.bezirkskomitee.de an. Seien es nun mathematische und naturwissenschaftliche Wettbewerbe, die Förderung begabter Schüler an Grundschulen, Mittelschulen und Gymnasien, Material zur Förderung mathematisch interessierter Schüler sowie Ansprechpartner in der Begabtenförderung. Gleiches gilt auch für die Fächer Chemie, Physik und Biologie.

Mit der Jubiläumsauflage der Mathematikolympiade im Schuljahr 2000/11 hat dieser traditionsreiche Wettbewerb nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Zu den regionalen Ausscheiden der 2. Stufe traten in der Region Südwestsachsen mehr als 1800 Mädchen und Jungen an. Neben den Gymnasiasten haben vor allem auch unsere Mittelschulen sehr erfolgreich teilgenommen. Ein Grundanliegen dieser breiten Mathematikförderung ist die Anerkennung der individuellen Leistung. Eine solche Breitenwirkung ist nur durch ein bemerkenswertes Engagement der Fachlehrer sowie vielfältiger Unterstützung möglich. So erfolgten die umfangreichen Korrekturarbeiten oft von Mitarbeitern der TU Bergakademie Freiberg und der Hochschule Mittweida.

Da die erfolgreiche Teilnahme an einer Olympiade eine intensive Vorbereitung erfordert, freue ich mich, dass sich die 30 besten Teilnehmer des Landesausscheides am 16. März 2012 zum 22. Landesseminar in Sayda treffen. Während einer an mathematischen Vorlesungen und Übungen reichen Woche bereiten sie sich in der Jugendherberge Sayda auf einen Start zum Bundesfinale der Mathematikolympiade vor. Der 14-köpfigen sächsischen Mannschaft wünsche ich hierfür viel Erfolg.“

Berlin, den 22. Februar 2012
Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.