Stiftungspreis 2010 – Die seniorenfreundlichste Stadt.

CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann ruft zur Teilnahme am Stiftungspreis 2010 auf

„Die Seniorenfreundlichste Stadt: Aktivieren, integrieren, unterstützen“ so lautet das diesjährige Thema für den Stiftungspreis 2010.
Jährlich ruft die Stiftung „Lebendige Stadt“ alle europäischen Städte, Kommunen, Institutionen, Vereine, Stadtplaner, Betreiber von Seniorenwohnanlagen oder vergleichbaren Einrichtungen zur Teilnahme an ihrem Stiftungspreis aus.

„Der demografische Wandel in Sachsen fordert nicht nur Unternehmen. Auch private Initiativen sind gefragt sich dieser gesellschaftlichen Herausforderung zu stellen und somit die gute Eingliederung der Senioren in unserer Gesellschaft sicherstellen“, sagte Veronika Bellmann. Dementsprechend werden für den Stiftungspreis 2010 innovative Ideen und Konzepte, welche die Teilnahme von Senioren am öffentlichen Leben verbessern, ihnen Unterstützung im Alltag bieten, altersgerechte Angebote vermitteln oder zu einem besserem generationsübergreifenden Miteinander beitragen, gefördert. Es können Konzepte eingereicht werden, die bereits ausgeführt sind, sich in Ausführung befinden oder in naher Zukunft realisiert werden. Eine besondere Bedeutung wird dem Grundgedanken der Stiftung zugeschrieben, die besten Beispiele zu fördern. Diese sollen anderen Kommunen als Vorbild dienen und zugleich wirtschaftliche Lösungen erreichen, die dauerhaft zu mehr Seniorenfreundlichkeit in Städten und Kommunen führen. Insgesamt ist eine Preissumme von 15.000 Euro ausgesetzt. Unterstützt wird der Stiftungspreis von der Deutschen Bahn AG.

Bewerbungen sind bis zum 31. Mai 2010 einzusenden. Weitere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten erhalten sie unter: www.lebendige-stadt.de

Berlin, den 17. März 2010; Veronika Bellmann (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.