TERMINHINWEIS: Innenpolitisches Forum mit Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble am 20. August 2009 in Frankenberg.

(Berlin/Frankenberg) Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble besucht auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann Mittelsachen. Das Innenpolitische Forum, zu dem Medienvertreter herzlich eingeladen sind, beginnt

am Donnerstag, 20. August 2009,
um 17 Uhr,im Akzent Landhotel Frankenberg,
Dammplatz 3
in 09669 Frankenberg/Sachsen
.

Im Vorfeld der Veranstaltung erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann: „Sicherheit ist für die Menschen keine statistische Betrachtung, sondern auch eine Sache des Gefühls. Das ist in persönlichen Gesprächen insbesondere von Familien und Senioren in der Region mehrfach betont worden. Polizeidienststellen sind da wie Leuchttürme des Rechtsstaats, der seine Bürger auch schützt. Patrouillierende Polizisten, die die Menschen sehen und ansprechen können, wirken nicht nur vorbeugend, sondern tragen wesentlich zum Sicherheitsgefühl mit bei. Jeder Bürger muss sich jederzeit auf den Straßen sicher bewegen können. Die Bundespolizei leistet dabei einen sehr wichtigen Beitrag, um die Landespolizei zu unterstützen. Und auch wenn man sie am liebsten nie wirklich brauchen möchte: Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz sind stets einsatzbereit und für Sicherheit unabdingbar. Ich freue mich, dass der Bundesminister des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble, zu aktuellen Themen der Innenpolitik in Frankenberg zur Verfügung steht.“

WICHTIGER HINWEIS

Für Medienvertreter ist eine vorherige Akkreditierung mit Vor- und Zunamen, Geburtstag und Geburtsort notwendig. Für den Einlass ist die Vorlage eine amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis oder Pass) notwendig. Der Presseausweis reicht nicht!!! Die Akkreditierung erfolgt über das Büro der CDU-Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann (Ansprechpartner: Torsten Schilling, Tel.: 03731 – 212967 / mobil 0172 – 790 35 38). Ebenso müssen Journalisten beim Einlass mit Sicherheitskontrollen rechnen.

Freiberg, den 6. August 2009; Torsten Schilling (V.i.S.d.P.)


Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier.